Presse-O-Töne - was andere über meine Arbeit schreiben

Ich freue mich sehr über Erwähnungen in der Presse und sammele die interessantesten Artikel und Texte an dieser Stelle.

Der Zinsgroschen

Ein außergewöhnliches Kunstwerk aus dem Frühbarock wird derzeit im Auftrag des Würzburger Museums am Dom restauriert. Das Gemälde „Der Zinsgroschen“, entstanden wohl im Zeitraum zwischen 1608 und 1615, wird dem flämischen Maler Otto van Veen (1556-1629) zugeschrieben. Veen gilt …

Weiterlesen ...

Gemeinsam geht es besser

Jeder kann sich mit dem identifizieren, was die anderen machen. Und alle machen etwas völlig Unterschiedliches. Eben deshalb klappt es so gut mit dem Miteinander, sagen Gudrun Hanika, Nicole Schelbert, Martina Felsmann und Werner Hägele. Im Herbst 2018 taten sich die vier …

Weiterlesen ...

Zartes Fastentuch hat stark gelitten

Wohl um die Zeit, als die Nähmaschine erfunden wurde, Ende des 18. Jahrhunderts, dürfte auch das Fastentuch von Eyershausen entstanden sein. Das sagt Gudrun Hanika, Diplom-Restauratorin in Würzburg, die zurzeit das Eyershäuser Fastentuch grundlegend restauriert. In der Werkstatt …

Weiterlesen ...

Madonna auf Mondsichel

Die fast lebensgroße Madonna steht auf Mondsichel und Erdkugel; um ihre Füße windet sich eine Schlange. Jetzt wurde die von Balthasar Esterbauer um 1704 geschaffene farbenprächtige Figur, die sich an einem Haus am Zwinger 18 befindet, mit erheblichem Aufwand von der Würzburger …

Weiterlesen ...

Als der Kreuzweg sieben Stationen hatte

Gerade in der Karwoche zählt er zu den häufigsten Andachten: der Kreuzweg, bei dem betend anhand von 14 Stationen des Leidens und Sterbens Jesu gedacht wird. Fast jedes Gotteshaus hat eine bildliche Darstellung der Szenen. Ihr Inhalt und ihre Anzahl sind aber erst relativ kurze …

Weiterlesen ...